Stolpern in Eisleben – Eine Lesung als Projektbeginn

Beate Niemann (Autorin)

Am Vormittag des 05.Novembers 2021 fand die Lesung von Frau Niemann im Luther Gymnasium Eisleben statt. Rund 70 Schüler*innen fanden sich zu dem Termin um den Worten gehör zu schenken, die die Tochter eines NS-Straftäters und Massenmörders mitgebracht hatte. Neben der Lesung war Raum für Diskussionen und Fragen, der ausführlich von den Anwesenden genutzt wurde. 

Diese Veranstaltung war für uns zeitgleich Auftakt für das Projekt Stolpern in Eisleben. Im besagten Projekt werden die Geschichten der Menschen hinter den Stolpersteinen aufgearbeitet und in den kommenden Wochen digitalisiert. In Workshop Einheiten werden die Teilnehmenden zu einer Reise in die eigene Vergangenheit und Zukunft eingeladen und setzen sich mit aktuellem Antisemitismus, Rassismus und Sexismus auseinander. 

Weitere Informationen, Etappen und Meilensteine folgen in Kürze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.